Generationenleben mit lilef-ranch in Portugal

Neues Land

Neue Wege

Neues Leben

Neuer Beginn

Stell Dir vor, Du wachst morgens auf, die Sonne strahlt ins Zimmer. Draussen kräht ein Hahn, die Luft duftet dezent nach Eukalyptus. Du stehst auf, bereitest Dir Dein Frühstück, nimmst dir Zeit für Dich, setzt Dich auf die Terrasse und geniesst die warmen Strahlen der Morgensonne.

Vor Deinen Augen erstrecken sich die Felder in sanften Hügeln. Das Bild wechselt je nach Jahreszeit von wundervoll blühenden Blumen in allen Farben über goldenes Gelb der Weizenfelder, zu trockenem erdigem mit roten Steinen und trockenen Büschen besetzter Landschaft. Die grünen Oliven- und Eichenbäume vervollständigen das Bild!​

Auf dem Hof erwacht das Leben, Pferde werden auf die Weiden gelassen oder für eine Arbeit vorbereitet. Die anderen Tiere, Hühner, Gänse, Vögel, Hunde und Katzen werden gefüttert und gepflegt. Der Hausgarten wird bearbeitet, gegossen, gepflanzt und geerntet.

So könnte der Alltag auf der lilef-ranch auch für Dich starten.

·        

Bei uns gibt es derzeit Wohneinheiten langfristig zu vermieten. Gerne darf nach Wunsch am Hofleben teilgenommen werden, sei es bei den Tieren, im Garten, bei allgemeinen Arbeiten, in der landwirtschaftlichen Tätigkeit oder einfach nur zuschauen und sich erfreuen und geniessen.​

Wir wünschen uns freundliche Mitbewohner, die gerne Tiere haben (auch eigene), das einfache Leben in einem "Naturpark" geniessen können und die Ruhe und die Natur lieben.​

 

Wenn Du interessiert bist, lies weiter und wenn Du weiter Interesse hast, melde Dich doch einfach per Telefon oder Email bei uns.

Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme Deinerseits. :-)​

DSC00883.jpg
20190512_164017.jpg

Lage

Die lilef-ranch liegt im Grossraum zwischen den portugiesischen Städten Serpa und Mertola im Herzen des Alentejo im Naturschutzpark „Parque Natural do Vale do Guadiana“ erläutert. Die Hofanlage befindet sich rund 75 Minuten vom Meer (Algarve, Faro), 2,5 Stunden von Lissabon und 2,5 Stunden von Sevilla entfernt.

Der Hof liegt im Herzen des Naturparkes Guadiana unweit des in ganz Portugal bekannten Wasserfalls „Pulo do Lobo“ (Der Sprung des Wolfes, Abb. 2 und 3).

Trotz seiner Abgeschiedenheit mitten in der Natur, ist die Versorgung mit Strom, Wasser und Internet vorhanden

Generationenleben

Unter dem Oberbegriff „Generationenleben“ wird eine Lebensgemeinschaft aus Menschen aller Altersgruppen verstanden. Mit einer (vor-)installierten Kernstruktur eines möglichen Zusammenlebens im Umfeld eines landwirtschaftlichen Hofes mit Pferden wird versucht, ein reales Abbild des „täglichen“ Lebens darzustellen. Diese Oberfläche ist den verschiedenen Teilnehmern und Mitlebenden ein gemeinschaftlicher Lebensraum je nach Wunsch und Bedarf zum „miterleben“ und/oder darin arbeiten.

Mit dem Modell des Generationenlebens soll eine (inter)aktive Oberfläche für alle Generationen mit oder ohne Betreuungsbedarf und mit oder ohne Mitarbeitsbedarf entstehen.

Zukünftig Teilnehmende können ihren Wohnsitz wahlweise in der Schweiz oder Portugal behalten. Für Fragen zu Meldepflichten und Steuern in Portugal können wir gerne Auskunft geben. Für Rentner gibt es Steuervorteile bis zur Steuerfreiheit (je nach Heimatland).

Naturliche Landwirtschaft

Die Hofanlage lilef-ranch umfasst rund 27 Hektaren Acker- und Grünfläche, sowie rund 3 Hektaren Olivenhain. Die Grünflächen dienen als Weideland für die Pferde (v.a. in direkter Umgebung der Pferdestallungen). Auf den Ackerflächen wird Getreide angebaut (v.a. Weizen, Hafer, Dreikorn und Dinkel). Das anfallende Stroh wird teilweise für die Pferde als Einstreu und Futter verwendet, der Rest sowie das Korn kann anders genutzt oder vermarktet werden.


 

IMG_20190103_141105.jpg

Pferdehof

Hofeigene Reitanlage                            

Therapeutisches Reiten                             

Reitstunde für feines Reiten 

Pferde-Reiter-Korrekturhilfe

Bodenarbeit und Horsemanship

20180726_195901.jpg

Urlaub bei den Pferden und auf dem Hof

Kutschenfahrten

Ausritte je nach Reitkenntnis

Wandern mit Pferd

Reitstunden

Seminare rund ums Pferd

Mentaltraining mit Pferden

20190512_164944.jpg

Kleinere Ackerflächen können im Wechsel mit Getreideanbau zum Anbau von Gemüse (Eigenversorgung) dienen. Die Oliven und die kleine Obstplantage wird zur Eigenversorgung genutzt und Überschuss kann wiederum vermarktet werden. Eine eigene Kreation des Olivenöles ist in Zusammenarbeit mit einer portugiesischen Familie in Vorbereitung.

Der Anbau in der Landwirtschaft wird unter ökologischen Gesichtspunkten frei und ohne Zwangsvorgaben eines Verbandes geführt. Die Zusammenarbeit mit den umgebenden portugiesischen Familien ist schon vorhanden und soll weiter ausgebaut werden.

Unsere Vision ist die Arbeiten in der natürlichen Landwirtschaft neben Maschineneinsatz zukünftig teilweise mit Unterstützung der eigenen Pferde zuerledigen.

IMG-20190316-WA0001.jpg

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde! Aber auch unsere Hunde, Katzen, Hühner , Gänse und Enten tragen zu Feude und Abwechslung bei. Langeweile kennen wir bei uns nicht. Dennoch gibt es unendliche Gelegenheiten die Seele baumeln zu lassen.

IMG-20190515-WA0005 (2).jpg

Auf Wunsch und in Zusammenarbeit

Individuelles Wohnen mit Betreuung

Verschiedene Modelle des Wohnens mit Betreuung für Menschen in schwierigen und bedürftigen Lebensphasen „für gross und klein“  die das selbständige Wohnen unterstützen und erleichtern, die persönliche Freiheit aber möglichst wenig beschneiden.

Betreutes und organisiertes Alterswohnen

Wohnen im Alter» wird in Zukunft aufgrund der demografischen Entwicklung ein zentrales Thema der Gesellschaft. Es werden verschiedene Wohnformen für die „zweite Hälfte des Lebens“ mit Wohn- und Dienstleistungsangeboten verwirklicht. Es richtet sich an Menschen mit (altersbedingten) Betreuungsbedarf (ohne Pflegebedarf) und Wunsch nach einem vielfältig aktiven Lebensabend mit einem selbst bestimmten Handeln. Ihnen liegt neben der „Aktivoberfläche“ auf dem Generationenhof die ganze Schönheit und Vielfalt Portugals und des angrenzenden Spanien (Andalusien) zu Füssen.

20190410_144019.jpg

Dieses Angebot unterstützt Senioren, die den bisherigen drei Lebensformen im Alter - «allein», «bei den Kindern» oder «im Altersheim» den Rücken kehren möchten. Immer häufiger sind Menschen bereit, auch im Alter nochmals umzuziehen und etwas Neues auszuprobieren. Gerade jüngere Senioren packen vermehrt die Chance, sich mit einem Umzug noch einmal ganz neu zu orientieren und suchen nach neuen, gemeinschaftlichen Formen des Zusammenlebens.